Beste Freundinnen

Beste Freundinnen

Beste Freundinnen

17. Januar 2019 Rituale vor dem Date

Rituale vor dem Date

Wir haben Post bekommen von einer Frau, deren körperlichen Rituale vor einem Date dem Neuaufbau Roms gleichen. Bleeching Stripes, Kohlenhydrat arme Ernährung für einen flachen Bauch und Sport sind nur drei der zahlreichen Etappen, bevor sie auf ihren potenziellen Traumprinzen trifft. Während Männer sich den Lachs polieren, die Bürste durch den Mund fahren und sich maximal die Achseln befeuchten, könnte unsere Hörerin dem Team von The Swan Konkurrenz machen. Obwohl es auch gravierende Unterschiede zwischen uns in der Datingvorbereitung gibt. Am Ende ist ein Rennen und das ohne Vorbereitung zu beschreiten, bringt die Lungen zum glühen. Habt ihr Datingrituale?

LIVE vom 1LIVE Podcastfestival

Heute haben wir für euch den zweiten Teil des Live Mitschnitts des 1LIVE Podcastfestivals aus Köln vom 08.01.2019.

Warum Unsicherheit, die neue Stärke ist!

Frohes Neues und so. Neue Runde neues Glück, ihr kennt das Spiel. Alle Anfänge sind frisch, frei und nicht selten von Unsicherheit begleitet. Es ist, wie das erste Mal in einen Club gehen. Man freut sich am Türsteher vorbei gekommen zu sein, aber die neue Situation birgt auch das Gefühl der Unsicherheit. Die Blicke, tanzen, rumstehen ohne sich zu unterhalten. Man fängt an die eigenen Bewegungen zu beobachten. Wie es sich anfühlt, ohne das Gefühl mit Alkohol runterzuspülen, genau da stecken wir den salzigen Finger in die Wunde. Diese Folge ist locker und leicht, wie die Sahne auf einem frischen Stück Apfelstrudel, alles vegan, aber dafür mit viel Zucker. Hört selbst in: Warum Unsicherheit die neue Stärke ist.

Das beste zum Schluss

Die letzte Folge Beste Freundinnen für 2018: Für uns war es ein sehr aufregendes Jahr. Und so wie manche ihre besten Sex-Erinnerungen vor dem geistigen Auge abspulen, um mit sich selbst Liebe zu machen, rekapitulieren wir unsere schönsten und krassesten Momente aus diesem Jahr, um mit unserer Seele zu bimsen - im positiven Sinne. Danke an euch, dass ihr mit uns durch die Berge und Täler dieses Jahres gegangen seid. Auf ein ereignisreiches 2019 mit viel bimsen, Liebe und Freunden!

Warum sich Liebeskrüppel und Seelenficker finden.

Wir gehen heute der Frage nach, warum sich gerade Menschen, denen es schwer fällt sich auf andere einzulassen, einander finden. Denn genau das ist die verbindende Eigenschaft von Liebeskrüppeln und Seelenficker. Kann eine Person eigentlich gleichzeitig beides sein? In dieser Folge findet ihr's heraus.

Nein sagen!

Das Schwerste klingt manchmal so einfach: Wie kommt es, dass wir in manchen Situationen nicht Nein sagen können? Wann konntet ihr nicht Nein sagen? Obwohl wir ja bekanntlich Freunde der Verallgemeinerung sind, geht es heute ganz spezifisch um eine Situation, in der Jakob nicht Nein sagen konnte. Am Ende machte er eine Erfahrung, die alles andere als schön ist, aber zumindest lehrreich. Lasst die Peitsche knallen für Max und Jakob in: Nein sagen!

Die Liebeskrüppel

Die Liebeskrüppel

Wir haben in der heutigen Folge festgestellt, dass wir schon lange nicht mehr so richtig offen geredet haben: So offen, dass am am Ende den kalten Wind am Hintern spürt, weil man so brutal nackt ist. Genau das macht Jakob heute und muss Max etwas sagen, das er 11 Monate verschwiegen hat, weil es ihm so peinlich war. Bevor dem billigen Cliffhanger die Adern im Unterarm zerplatzen: Folge ab.

Gibt es zu selbstbewusste Frauen?

Genau diese Frage bekommen wir heute von einer Hörerin gestellt. Die simple Antwort lautet Jein: Auf der einen Seite ja, wenn der Mann selbst nicht sonderlich viel Selbstbewusstsein hat und durch die Frau immer wieder an seinen viel zu kleinen Egopenis erinnert wird. Auf der anderen Seite, nein, weil selbstbewusste Frauen in der Regel viel entspannter sind und es gibt nichts schöneres als Entspannung. Aber was wären die Besten Freundinnen, wenn wir einfache Wahrheiten propagieren würden. Im Kern ist die Antwort viel komplexer und natürlich nur akustisch dingfest zu machen in Gibt es zu selbstbewusste Frauen?

Was Frauen beim Sex falsch machen können

Uns ist bewusst, dass der Titel maximal chauvinistisch ist. Macht unser Bewusstsein darüber den Titel besser oder schlechter? Weit entfernt von bürgerlichen Kriterien tappen wir in dieser Folge durch den Scherbenhaufen unserer eigenen sexueller Unsicherheiten und Erlebnisse der anderen Art. Eine Folge von Ringkämpfen auf Decken, der Begegnung mit Seesternen, die in der Brandung der rhythmischen Bewegung regungslos auf der Memory Foam Riff verharren und Lächsen mit so viel Körperspannung, wie ein Tshirt von Kick nach einmal waschen. Am Ende ist es einfacher mit letztern auf andere zu zeigen, um nicht auf sich selbst zu gucken zu müssen und genau das machen wir in der Folge:

Was Frauen beim Sex falsch machen können.

Warum der Partner eigentlich nur unser Spiegelbild ist?

Heute klemmen wir uns die Monokel in die schlüpfrigen Augenlider und reisen ganz tief in die Abgründe einer Partnerschaft. Was wir dort finden ist verblüffend und einfach zugleich. Wir können das aus Clickbait-Gründen an dieser Stelle natürlich nicht ausführen
Außerdem diskutieren wir über das schönste Wort für die gefühlt wärmste Stelle der Welt: Vulva, Punani, Minischi, Uschi, Muschi, Pussy. Was sagt ihr?